Acht Feuerwehrleute bei Brand in Moskau getötet

Acht Feuerwehrleute sind bei einem Großbrand in einer Moskauer Lagerhalle ums Leben gekommen. Das teilte der russische Zivilschutz mit. Das Feuer war am Abend in einem Lager für Kunststoffprodukte im Nordosten der Hauptstadt ausgebrochen und hatte sich auf eine Fläche von 4000 Quadratmetern ausgebreitet. Die getöteten Feuerwehrleute waren auf dem Dach der insgesamt 16 000 Quadratmeter großen Halle im Einsatz. Sie halfen, 30 Gasflaschen aus dem Gebäude zu schaffen, die in den Flammen hätten explodieren können.