Acht Tote bei Anschlag auf Sinai-Halbinsel

Bei einem Selbstmordanschlag auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die Autobombe galt einem Club für Polizeibeamte westlich der Stadt Al-Arisch. Unter den Getöteten sind nach Angaben der Rettungskräfte drei Polizisten und drei Zivilisten; die beiden anderen seien vermutlich der Angreifer und sein Begleiter. Neun Menschen wurden verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich in einer zunächst nicht verifizierbaren Twitter-Nachricht zu dem Anschlag.