Acht Tote nach Schießerei in Tunis - Geiselnahme in Museum

Bei einer Schießerei vor dem tunesischen Parlament haben Extremisten nach Angaben lokaler Medien mindestens acht Menschen getötet. Bei sieben Opfern soll es sich um Touristen handeln, meldete das tunesische Staatsfernsehen. Im Anschluss hätten die Täter im benachbarten Bardo-Nationalmuseum mehrere Geiseln genommen, berichtete der tunesische Radiosender Schams FM unter Berufung auf einen Museumsmitarbeiter. Die Abgeordnete Kultum Badreddine berichtete der dpa von schweren Schusswechseln. Gegenwärtig sei das Parlament von Polizeikräften abgeriegelt.