ADAC: Europas Tunnel immer sicherer

Europas Tunnel sind sicherer geworden. Beim aktuellen ADAC-Tunneltest bewerteten die Fachleute 14 von 20 Röhren mit «sehr gut», alle übrigen schnitten mit «gut» ab.

ADAC: Europas Tunnel immer sicherer
Uli Deck ADAC: Europas Tunnel immer sicherer

Geprüft wurden unter anderem Brandschutz, Lüftung, Beleuchtung sowie Flucht- und Rettungswege. Die 2004 beschlossene EU-Richtlinie zu Mindestanforderungen an die Sicherheit von Tunneln zeige Wirkung, erläuterte der ADAC.

Am besten schnitt der deutsche Tunnel Berg Bock auf der A71 Erfurt-Schweinfurt bei Suhl in Thüringen ab. Schlusslicht wurde - aber immer noch mit Note «gut» - der Schweizer Gotthard-Tunnel auf der A2 Basel-Chiasso. Größtes Manko des mit fast 17 Kilometern längsten der getesteten Tunnel: Er hat nur eine Röhre - und darin gibt es Gegenverkehr. Ein großer Lkw-Anteil bei einer Verkehrsbelastung von rund 17 500 Fahrzeugen pro Tag und die langen Steigungen vor dem Tunnel trügen zu einem potenziell hohen Risiko bei, hieß es.

Der Autoclub hatte nach den Brandkatastrophen im Mont-Blanc- und im Tauerntunnel im Jahr 1999 seine europäischen Tunneltests gestartet. Seitdem hat er an die 400 Röhren in 21 europäischen Ländern unter die Lupe genommen - und eine stetige Verbesserung festgestellt.