ADAC und Post steigen in Fernbusmarkt ein

Der Automobilclub ADAC und die Deutsche Post steigen mit einem gemeinsamen Angebot in den neuen Fernbusmarkt ein. Der ADAC Postbus rollt vom 1. November an auf zunächst fünf Strecken und zwischen 24 Städten, wie beide Seiten am Mittwoch in Bonn erklärten.

ADAC und Post steigen in Fernbusmarkt ein
Marius Becker ADAC und Post steigen in Fernbusmarkt ein

Das Netz soll später flächendeckend ausgebaut werden. Die Preise liegen nach Angaben von ADAC und Post deutlich unter denen für Bahnfahrten.

Seit Öffnung des Fernbusmarkts in Deutschland Anfang 2013 hat sich das Angebot bei hoher Nachfrage rasant erweitert. Inzwischen gibt es rund 170 Anbieter, darunter neben der Deutschen Bahn mit ihren IC-Bussen auch viele neu gegründete kleine Busunternehmen.