Adduktorenzerrung: Handballer bangen bei WM um Weinhold-Einsatz

Die deutschen Handballer bangen vor dem ersten Platzierungsspiel der WM in Katar um den Einsatz von Steffen Weinhold. Der Rückraumspieler hat sich bei der 24:26-Niederlage im Viertelfinale gegen Katar eine Adduktorenzerrung im rechten Oberschenkel zugezogen. «Normalerweise dauert eine Zerrung etwas länger. Ich werde natürlich alles versuchen, um für die Mannschaft da zu sein», sagte Weinhold in Doha im Teamhotel. In der Runde um die Ränge fünf bis acht geht es um drei Plätze für die Olympia-Qualifikation. Erster Gegner ist an diesem Freitag Kroatien.