Ägyptisches Militär vermeldet Tod von IS-Anführer auf dem Sinai

Das ägyptische Militär hat dem Terrornetzwerk IS auf der Sinai-Halbinsel nach eigenen Angaben einen schweren Schlag versetzt. Bei einer Anti-Terror-Operation soll der Anführer des Sinai-Ablegers der Dschihadisten getötet worden sein, vermeldete das ägyptische Militärs. Wann die Operation durchgeführt wurde, ist nicht bekannt. Die Terrorgruppe Ansar Beit al-Makdis hatte das Chaos und Sicherheitsvakuum auf dem Sinai nach den Wirren der Revolution von 2011 ausgenutzt und sich auf der ägyptischen Halbinsel festgesetzt.