Ärzte verteidigen Selbstzahler-Leistungen gegen Kritik

Deutschlands Kassenärzte haben Selbstzahler-Leistungen für die Patienten gegen Kritik von Krankenkassen verteidigt. Es sei falsch, IGeL unter Generalverdacht zu stellen, sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, der dpa. Gemeint sind Individuelle Gesundheitsleistung, deren Kosten die Krankenkasse dem Patienten nicht erstatten muss. Heute stellen die Medizinischen Dienste der Krankenkassen eine Analyse zu Schaden und Nutzen von IGeL-Leistungen vor. Von Krankenkassen wird Ärzten immer wieder vorgeworfen, sie versuchten Patienten, dazu zu drängen.