Ärztetag spricht sich gegen «Landarztquote» aus

Der Deutsche Ärztetag hat eine «Landarztquote» gegen den Ärztemangel auf dem Land abgelehnt. Nur die wenigsten Bewerber könnten schon vor ihrem Studium einschätzen, welche Fachrichtung sie später einschlagen und ob sie auf dem Land arbeiten wollten, hieß es zur Begründung bei dem Kongress in Hamburg. Zur Bekämpfung des Mangels an Hausärzten seien außerdem mehr Lehrstühle für Allgemeinmedizin. Nur jeder zweite Hausarzt findet derzeit einen Nachfolger, wenn er ausscheidet. Die größten Probleme bestehen auf dem Land.