AfD hat sich neue Satzung gegeben - künftig nur ein Vorsitzender

Die Alternative für Deutschland hat sich eine heute Bundesparteitag in Bremen eine neue Satzung gegeben. Wichtigster Punkt der Reform ist die schrittweise Reduzierung der bisherigen Dreierspitze auf letztlich nur noch einen Vorsitzenden. Es wird erwartet, dass dieser Posten dem bisherigen Co-Vorsitzenden Bernd Lucke zufallen wird. Entscheiden soll darüber ein weiterer Parteitag im April. Der Mitgliederparteitag nahm die komplette Satzung am Abend mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit an.