AfD in Baden-Württemberg hat «volles Verständnis» für Pegida-Anhänger

Die rechtskonservative Alternative für Deutschland (AfD) in Baden-Württemberg hat sich hinter die Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses in Dresden gestellt.

AfD in Baden-Württemberg hat «volles Verständnis» für Pegida-Anhänger
Uli Deck AfD in Baden-Württemberg hat «volles Verständnis» für Pegida-Anhänger

«Ich habe volles Verständnis für die Menschen, die da auf die Straße gehen und ihren Unmut äußern. Das heißt nicht, dass wir uns mit den Veranstaltern solidarisieren», sagte AfD-Vorstandsmitglied Bernd Grimmer.

Die AfD habe derzeit keine Kontakte zu Pegida. Das Erstarken der Bewegung laufe synchron mit der Zuspitzung der politischen Situation in der Flüchtlingsfrage. «Da braucht man sich nicht zu wundern», sagte Grimmer.

Zum Jahrestag seines Entstehens hatte Pegida am Montag in Dresden 15 000 bis 20 000 Anhänger mobilisiert. Die AfD profitiert derzeit ebenfalls von der Flüchtlingskrise. Nach jüngsten Umfragen zur Landtagswahl in Baden-Württemberg im März kann die AfD erstmals ins Parlament einziehen. Sie sahen die AfD bei mehr als fünf Prozent. Grimmer hofft sogar auf ein zweistelliges Ergebnis.