AfD protestiert in Berlin - mehrere Gegenkundgebungen

In Berlin will die rechtspopulistische Alternative für Deutschland mit tausenden Anhängern gegen die Asylpolitik der Bundesregierung demonstrieren. 5000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet hat die AfD für ihren Protestzug vom Roten Rathaus zum Hauptbahnhof angemeldet.

AfD protestiert in Berlin - mehrere Gegenkundgebungen
Klaus-Dietmar Gabbert AfD protestiert in Berlin - mehrere Gegenkundgebungen

Gleichzeitig sind in der Bundeshauptstadt Gegendemonstrationen mit Teilnehmern vom bürgerlichen Lager bis hin zu Linksautonomen angemeldet.

Die Berliner Landesverbände von SPD, CDU, Grünen und Linken riefen zu einer Gegenkundgebung mit mehreren Tausend Teilnehmern am Brandenburger Tor auf. Das Motto lautet: «Für ein weltoffenes Berlin - gegen die Kundgebung der AfD.»

Ein Bündnis «Stopp AfD» linker Gruppen will die Demonstration der rechtspopulistischen Partei mit Blockaden stoppen. Dazu wurde auch auf Internetseiten der linksradikalen Antifa aufgerufen.