Mindestens 40 Millionen Euro Schaden nach Tornado in Bayern erwartet

Rund 180 Gebäude sind in der Nacht zu Donnerstag durch einen Tornado in Bayern beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben des Landratsamts auf mindestens 40 Millionen Euro allein im besonders betroffenen Landkreis Aichach-Friedberg. Der Sturm war mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 Kilometer in der Stunde durch die Region gefegt und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Auch im benachbarten Kreis Augsburg richtete das Unwetter schwere Schäden an und verwüstete viele Häuser.