Afrikanischer Arzt beklommt Sacharow-Preis des EU-Parlaments

Der afrikanische Frauenarzt Denis Mukwege hat den Sacharow-Preis des Europaparlaments entgegengenommen. Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) überreichte heute in Straßburg die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung.

Der Präsident würdigte das Engagement des Kongolesen, der seit Jahren Vergewaltigungsopfer behandelt. Der 59-jährige Gynäkologe hat ein Krankenhaus in der Demokratischen Republik Kongo gegründet. Seit den 1990er Jahren hat er Tausende Frauen behandelt.

Mit dem Preis zeichnet das Europäische Parlament Personen oder Organisationen aus, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen.