Agrarminister: TTIP bringt Änderungen bei regionalen Produkten

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA könnte auch Änderungen beim Schutz regionaler Spezialitäten bringen. «Wenn wir die Chancen eines freien Handels mit dem riesigen amerikanischen Markt nutzen wollen, können wir nicht mehr jede Wurst und jeden Käse als Spezialität schützen», sagte Bundesagrarminister Christian Schmidt dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Die EU schütze auch solche Spezialitäten, «deren Grundstoffe längst nicht mehr nur in ihren Heimatregionen hergestellt werden».