Ahnungsloser Lotto-Spieler räumte Millionen ab

Ohne jede Vorahnung hat ein Lotto-Spieler aus Nordrhein-Westfalen seinen Spielschein prüfen lassen - und war plötzlich um 37 Millionen Euro reicher.

Ahnungsloser Lotto-Spieler räumte Millionen ab
Daniel Reinhardt Ahnungsloser Lotto-Spieler räumte Millionen ab

Wie immer sei der Gewinner in seine Annahmestelle gegangen, habe die letzte Spielquittung abgegeben und die neuen Zahlen getippt, teilte Westlotto am Montag mit. Dann kam der Hinweis auf einen Gewinn mit mehr als 5000 Euro. Also verglich der Mann aus der Region Aachen/Eifel in Ruhe seine Zahlen mit den Gewinnerzahlen und war überrascht: sechs Richtige - allerdings ohne Superzahl.

Bei der ersten Zwangsausschüttung in der Lotto-Geschichte «6 aus 49» am Pfingstwochenende räumte er damit ganze 37 Millionen Euro ab. In den zwölf vorherigen Ziehungen war es keinem Tipper gelungen, den Jackpot zu knacken, daher wanderte das Geld automatisch in die nächstniedrigere Gewinnklasse.