Airbus-Chef weist Vorwürfe gegen Rüstungsindustrie zurück

Airbus-Chef Thomas Enders hat die Rüstungsbranche gegen Kritik verteidigt. Den Schwarzen Peter allein bei ihnen abzuladen, werde der Sache nicht gerecht, sagte er dem Magazin «Cicero». «Was wir heute sehen, ist das Ergebnis eines jahrelangen, unehrlichen Umgangs miteinander.» Die Rüstungsindustrie steht unter Druck, weil Experten in einem Gutachten im Auftrag der Verteidigungsministerin massive Verzögerungen und Verteuerungen bei den neun größten Rüstungsprojekten der Bundeswehr festgestellt haben.