Airlines verschärfen weltweit Cockpit-Regeln nach Germanwings-Absturz

Weltweit verschärfen Fluggesellschaften nach der Germanwings-Katastrophe ihre Regeln für die Besetzung im Cockpit. Sie wollen keine Piloten mehr allein im Cockpit erlauben. Verkehrsminister Alexander Dobrindt begrüßte die Ankündigung. Sicherheitsexperten warnen jedoch davor, von dem «Vier-Augen-Prinzip» zu viel zu erwarten. Bei dem Unglück in den französischen Alpen soll nach Erkenntnissen der Ermittler der Pilot ausgesperrt gewesen sein und der Copilot das Flugzeug auf Crashkurs gesteuert haben.