Eier aus Bayern könnten Salmonellen-Ausbruch verursacht haben

Ein Salmonellen-Ausbruch in Europa mit zwei Toten und Hunderten Erkrankten könnte 2014 von einem Eierproduzenten in Niederbayern verursacht worden sein. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ermittelt gegen die Firma Bayern-Ei aus Aiterhofen. «Es wird geprüft, ob die Firma gefährliche Lebensmittel in den Verkehr gebracht hat», sagte Oberstaatsanwalt Theo Ziegler. Er bestätigte Berichte des Bayerischen Rundfunks und der «Süddeutschen Zeitung». Erhärte sich der Verdacht, würden die Ermittlungen auf fahrlässige Tötung ausgeweitet. Die betroffene Firma wollte dazu nichts sagen.