Akif Pirinçci im Steckbrief

Mit Katzen-Krimis wurde er berühmt, nun hetzt er gegen Ausländer, Muslime und Schwule: Akif Pirinçcis Leben in Stichpunkten.

- geboren 1959 in Istanbul

- 1969 Umzug nach Deutschland; Pirinçci wächst in der Eifel auf

- 1989 erscheint «Felidae», der erste in einer Reihe von Krimis, in denen Katzen die Hauptrolle spielen; die Bücher der Serie verkaufen sich millionenfach und werden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt

- 1994 läuft der Zeichentrickfilm «Felidae» nach der Vorlage von Pirinçcis gleichnamigem Krimi im Kino

- 2009 wird sein Buch «Die Damalstür» (2001) mit Mads Mikkelsen und Jessica Schwarz unter dem Titel «Die Tür» verfilmt

- 2014 veröffentlicht er sein erstes Sachbuch, «Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer», in dem er gegen Grüne, Linke und moderne Moralvorstellungen wettert