Aktienmarkt legt nach Ölpreis-Verfall Rückwärtsgang ein

Der Dax ist am frühen Nachmittag ins Minus gedreht. Zuletzt rutschte der Leitindex um 0,56 Prozent auf 10 282,24 Punkte ab. Ein Händler begründete die Rückwärtsbewegung mit dem weiteren Ölpreisverfall.

So war etwa der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI erstmals seit Februar 2009 unter 35 Dollar gerutscht.

Bereits in der Vorwoche hatten die Turbulenzen an den Rohstoffmärkten und insbesondere beim Öl den Aktienmarkt stark unter Druck gesetzt. Am Montagmorgen aber hatte es dann so ausgesehen, als hätte der Dax nach der sehr schwachen Vorwoche wieder etwas neue Kraft geschöpft. Für Rückhalt hatten ermutigende Konjunkturdaten aus China gesorgt.

Börsianer verwiesen darauf, dass sich die Anleger vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Mittwoch vorerst wohl zurückhalten dürften.