Aktienverkauf bringt Airbus satte Gewinnsteigerung

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus hat zum Jahresauftakt nur dank lukrativer Aktienverkäufe einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. Unter dem Strich stand im ersten Quartal ein Überschuss von 792 Millionen Euro, 80 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der Verkauf von Anteilen am französischen Jet-Hersteller Dassault brachte 697 Millionen Euro ein. Das laufende Geschäft warf dagegen weniger ab. Der Umsatz sank um 5 Prozent auf 12,1 Milliarden Euro, weil Airbus weniger Verkehrsflugzeuge auslieferte. Für das Gesamtjahr peilt der Konzern aber ein leichtes Plus bei den Auslieferungen an.