Aktivisten fordern Untersuchung von Homosexuellengesetz durch Bach

Aktivisten fordern IOC-Präsident Thomas Bach auf, das russische Verbot von «Homosexuellen-Propaganda» bei den Olympischen Spielen in Sotschi zu überprüfen. Bach hatte sich gestern mit den Vertretern der Homosexuellenrechte getroffen, berichtet die Organisation AllOut. Diese verlangen, Bach solle sich für unabhängige Ermittlungen zu den rechtlichen Folgen der Bestimmungen einsetzen. Seit dem Gesetz sind positive Äußerungen über gleichgeschlechtliche Lebensweisen in Gegenwart von Minderjährigen in Russland strafbar.