Aktivisten: Tschetschenischer IS-Anführer doch nicht tot

Ein hochrangiges tschetschenisches Führungsmitglied des Islamischen Staates ist doch nicht bei einem Luftangriff der USA in Syrien getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte am Abend mit, Tarkan Batiraschwili - Kampfname «Omar der Tschetschene» - sei bei dem Angriff schwer verletzt worden. Das Pentagon hatte am Dienstag bestätigt, dass der Angriff nahe des Ortes Al-Schaddadi Batiraschwili gegolten hatte. Die Operation werde noch ausgewertet, hieß es.