Aktivisten wollen Abschaltung von Braunkohle-Kraftwerk erzwingen

Im Braunkohlerevier in der Lausitz wollen Umweltaktivisten mit ihrer Gleisblockade die Abschaltung des Kraftwerks Schwarze Pumpe erzwingen. Braunkohlegegner des Protestbündnisses «Ende Gelände» halten seit gestern Gleise besetzt, über die das Kraftwerk versorgt wird. Die Proteste sind Teil einer weltweiten Aktionsreihe, die sich gegen die Nutzung fossiler Rohstoffe wie Kohle und Öl richtet. Nach einer Besetzung des Geländes am Kraftwerk hatte die Polizei rund 120 Menschen vorläufig festgenommen.