Al-Bakr war laut Minister für Justiz unbekannter Tätertypus

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow lehnt trotz der Fehleinschätzungen vor dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in Haft einen Rücktritt weiter ab. Auf die Frage, warum er auf seinem Posten bleibe, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk, weil es auch ein Stehlen aus der Verantwortung wäre. Die Experten in der JVA hätten nicht gewusst, wen sie vor sich hatten. Sie hätten von den Ermittlungen über einen verhinderten islamistischen Anschlag keine Kenntnis gehabt, sondern nur aus den Medien darüber erfahren.