Al-Nusra-Front und andere Rebellen erobern in Syrien wichtigen Ort

Die radikale Al-Nusra-Front und andere Rebellen haben im Norden Syriens einen strategisch wichtigen Ort von der Armee erobert. Bei den heftigen Gefechten in Chan Tuman südlich der Großstadt Aleppo seien mehr als 70 Kämpfer getötet worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die Armee verlor demnach durch die Niederlage eine ihre Hauptverteidigungslinien in der Region. Die Rebellen seien näher an die Verbindungsstraße zwischen Aleppo und der Hauptstadt Damaskus herangerückt, hieß es weiter.