Alkoholfahrt endet vor Polizeikommissariat

Direkt vor einem Hamburger Polizeikommissariat ist die Fahrt eines angetrunkenen Autofahrers zu Ende gegangen. Der 31-Jährige hatte aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve die Kontrolle verloren und war in der Nacht mit seinem Wagen in eine Fußgängerzone gefahren, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß er vor dem Eingang des Kommissariats gegen mehrere Poller. Polizisten ergriffen ihn nach kurzem Fluchtversuch wenige Meter entfernt.