Alle US-Soldaten aus Ebola-Gebieten sollen 21 Tage in Quarantäne

Alle aus den von Ebola betroffenen Ländern zurückkehrenden US-Soldaten sollen künftig 21 Tage lang vorsorglich unter Quarantäne gestellt werden. US-Verteidigungsminister Chuck Hagel unterzeichnete eine entsprechende Anordnung, wie ein Pentagonsprecher mitteilte. Die neue Anordnung wird als kontrollierte Überwachung bezeichnet und trifft auf sämtliche Soldaten zu, die das lebensgefährliche Virus an der Quelle - also in Liberia, Sierra Leone und Guinea - bekämpfen.