Alle Verletzten des Amoklaufs von Dossenheim wurden befragt

Zwei Tage nach dem Amoklauf von Dossenheim arbeiten die Ermittler weiter an der Klärung von Details der Bluttat. Alle fünf Verletzten seien vernehmungsfähig und auch bereits befragt worden, sagte ein Polizeisprecher. Wegen eines Streits um die Nebenkostenabrechnung hatte ein 71 Jahre alter Sportschütze bei einer Versammlung von Wohnungseigentümern ein Blutbad angerichtet. Er tötetet zwei Nachbarn und verletzte fünf Menschen schwer. Am Ende schoss er sich selbst in den Kopf. Unter den Verletzten ist auch die Ehefrau des Täters.