Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast

Ein Konsortium von Allianz, Münchener Rückversicherung und Investoren aus Kanada und Abu Dhabi kauft die deutsche Autobahn-Raststättenkette Tank & Rast.

Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast
Jan Woitas Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast

Die Deutsche Bank und der britische Finanzinvestor Terra Firma gäben Tank & Rast für annähernd 3,5 Milliarden Euro ab, verlautete am Montag aus informierten Kreisen. Auch der chinesische Staatsfonds CIC war nach eigenen Angaben am Kauf des deutschen Autobahndienstleisters interessiert gewesen. Tank & Rast betreibt rund 350 Tankstellen und 390 Raststätten.

Terra Firma hatte Tank & Rast im Jahr 2004 für gut eine Milliarde Euro von einem Dreier-Konsortium von Allianz, Lufthansa und Apax übernommen und später die Deutsche Bank mit an Bord geholt. Jetzt wollten die beiden Eigentümer Tank & Rast verkaufen oder an die Börse bringen.

Versicherungen und Finanzanleger investieren wegen der niedrigen Zinsen inzwischen vermehrt in Infrastrukturprojekte, die unabhängig von der Börsenentwicklung langfristig stabile Renditen versprechen.