Amazon enttäuscht Anleger erneut

Der Online-Händler Amazon macht höhere Verluste als angenommen. Für das dritte Quartel meldete der Konzern ein Minus von unter dem Strich 437 Millionen Dollar (345 Mio. Euro), nach einem Fehlbetrag von 41 Millionen Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Amazon enttäuscht Anleger erneut
Uwe Zucchi Amazon enttäuscht Anleger erneut

Amazon hatte Anleger auf rote Zahlen vorbereitet - das Unternehmen investiert kräftig, um seine Marktposition zu verteidigen und auszubauen. Dadurch legte der Umsatz stark zu, von Juli bis September um 20 Prozent zum Vorjahr auf 20,6 Milliarden Dollar. Analysten hatten jedoch einen noch deutlicheren Schub erwartet. Die Aktie fiel nachbörslich um etwa sieben Prozent.