Amerikaner beginnen mit Kongresswahlen

In den USA haben die Kongresswahlen begonnen. Die ersten Wahllokale an der Ostküste öffneten um 12.00 MEZ. Nach allen Umfragen drohen den Demokraten von Präsident Barack Obama eine Niederlage. Sie dürften auch im Senat die Mehrheit an die Republikaner verlieren. Dagegen gilt als sicher, dass die Republikaner ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus halten oder gar ausbauen können. Damit wäre der Kongress erstmals seit acht Jahren vollständig in republikanischer Hand. Für Obama würde dann das Regieren erheblich schwieriger.