Ammann bleibt nach Sturz vorerst im Krankenhaus

Der viermalige Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann bleibt nach seinem heftigen Sturz beim Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen vorerst im Krankenhaus.

Ammann bleibt nach Sturz vorerst im Krankenhaus
Angelika Warmuth Ammann bleibt nach Sturz vorerst im Krankenhaus

«Simon Ammann ist in stabilem Zustand. Er ist ansprechbar und kann alles bewegen. Er bleibt nun im Spital, wo sein Zustand fortwährend überwacht wird», teilte Christian Stahl, Sprecher des Schweizer Skiverbands, mit. Ammann brauche jetzt Ruhe, fügte Stahl hinzu und kündigte weitere Informationen für Donnerstag an. Ammann war nach seinem Sprung von der Paul-Außerleitner-Schanze aufs Gesicht gestürzt und hatte das Bewusstsein kurzzeitig verloren.