Amtsgericht entscheidet über Meerschweinchen-Klage

Im Zivilprozess um die angeblich misslungene Kastration von zwei Meerschweinchen wird heute die Entscheidung verkündet. Ein Ehepaar hatte beim Amtsgericht Hannover Klage gegen eine Tierärztin eingereicht, weil die Frau die Tiere Jack und Socke nicht fachgerecht kastriert haben soll.

Amtsgericht entscheidet über Meerschweinchen-Klage
Privat Amtsgericht entscheidet über Meerschweinchen-Klage

Socke starb, Jack überlebte nach der Behandlung in einer Tierklinik. Die Kläger verlangen knapp 880 Euro Schadensersatz, unter anderem für Behandlungskosten. Die Veterinärin bestreitet, einen Fehler gemacht zu haben. Sie wirft den Besitzern der Tiere vor, Hygiene und Wundversorgung nach der Operation vernachlässigt zu haben. Am ersten Verhandlungstag konnten sich die Parteien nicht einigen.