Analyse von UN-Proben aus Syrien beginnt

Die Vereinten Nationen haben die in Syrien gesammelten Proben für den mutmaßlichen Einsatz von Chemiewaffen an mehrere Laboratorien verschickt. Das teilte ein UN-Sprecher in New York mit. Der Bundesnachrichtendienst hat nach Darstellung von «Spiegel Online» Informationen zu dem angeblichen Giftgas-Einsatz abgefangen, die eine Täterschaft von Assad nahelegen. In Frankreich wiederum veröffentlichte die Regierung ein Dokument mit angeblichen Beweisen für den Einsatz von Giftgas in Syrien. Das Regime habe «vorsätzlich eine Schwelle überschritten».