Analysedienst: Massiver Ausfall des Internets in Nordkorea

Mitten in einem Hacking-Streit mit den USA hat es in Nordkorea angeblich einen großflächigen Ausfall des Internets gegeben. Das meldet ein US-Analysedienst. Demnach war das Netz in Nordkorea einen Tag lang instabil und dann für mehr als zwei Stunden unterbrochen. Einem Bericht des US-Senders NBC zufolge bestritt ein US-Regierungsvertreter, dass die Vereinigten Staaten etwas damit zu tun hätten. Die USA beschuldigen die Führung in Pjöngjang, hinter einem Hacker-Angriff auf das Filmstudio Sony zu stecken, das eine Nordkorea-Satire in die Kinos bringen wollte.