Angehörige enttäuscht von neuem MH370-Bericht

Airlines-Flugzeugs MH370 sind enttäuscht von dem neuen Untersuchungsbericht zum Unglück. Nach allem, was er gelesen habe, sei nichts drin was ein neues Licht auf die Ereignisse werfe, meinte Kelly Wen in Kuala Lumpur. Der Mann der Chinesin war an Bord der vor einem Jahr verschwundenen Maschine. MH370 war am 8. März 2014 aus bislang völlig ungeklärten Gründen vom Radar verschwunden und ist bis heute nicht auffindbar. An Bord waren 239 Menschen. Ermittler glauben, dass die Boeing im Indischen Ozean abstürzte.