Angelina Jolie zeigt im Vatikan ihren neuen Film

Die Queen kennt sie schon und Präsidenten rund um den Globus auch: Nun hat Hollywoodstar Angelina Jolie (39) im Vatikan ihren neuen Film «Unbroken» gezeigt und anschließend den Papst getroffen.

Es sei eine Ehre, mit ihrer Regiearbeit «Unbroken» im Vatikan eingeladen zu sein, erklärte Jolie am Donnerstag laut Nachrichtenagentur Ansa. «Das ist ein Tribut für die Geschichte, die ich in «Unbroken» erzählt habe.» Laut Vatikanzeitung «L'Osservatore Romano» traf Jolie nach der Vorführung kurz den Pontifex.

Das Kriegsdrama, das sich auch um die Themen Glaube und Vergebung dreht, sollte in der Villa Casina Pio IV. im Vatikan gezeigt werden. Der Film kommt am 15. Januar in die deutschen Kinos. In Jolies zweiter Regiearbeit geht es um die Geschichte des US-Amerikaners Louis Zamperini, der im Zweiten Weltkrieg den Absturz seines Kampfflugzeugs überlebt. Jolie wurde in Rom laut Ansa von Zamperinis Sohn, Luke, begleitet.