Angespannte Stimmung vor «Hogesa»-Demo

In Köln versucht die Polizei mit einem Großaufgebot, Ausschreitungen bei einer Kundgebung von Hooligans zu verhindern. Anhänger der Gruppierung «Hooligans gegen Salafisten» konnten den Kundgebungsplatz vor der Kölner Messe nur nach Kontrollen durch Polizisten betreten. In Zelten durchsuchen die Beamten die Demonstranten nach Waffen, Feuerwerkskörpern und Alkohol. Auf dem nahe gelegenen Bahnhof Köln-Deutz versuchen Gegendemonstranten die Ankunft weiterer «Hogesa»-Teilnehmer zu blockieren.