Angriff auf Jobcenter-Mitarbeiterin - 13 Jahre in Haft

Neunmal hatte ein Mann im Mai in Leipzig mit einem Hammer auf eine Mitarbeiterin des Jobcenters eingeschlagen. Für seinen brutalen Angriff muss er nun 13 Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Leipzig verurteilte ihn wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung. Der 34-Jährige habe die Frau töten wollen und dazu einen Plan ausgearbeitet. Die Sachbearbeiterin habe nur überlebt, weil ein junger Mann den Angreifer überwältigen konnte, sagte der Richter.