Angst vor Datenklau: Mehrheit der Deutschen zahlt nicht mobil

Die Angst vor dem Klau sensibler Bankdaten lässt die Mehrheit der Bundesbürger vor Geldgeschäften per Smartphone zurückschrecken. Generell sehen fast neun von zehn Deutschen die Gefahr, dass bei mobilen Bezahlverfahren Daten gehackt und missbraucht werden könnten. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC. Nur jeder Dritte nutzt demnach die Möglichkeit, Einkäufe bargeldlos per Smartphone oder Tablet zu bezahlen. Schein und Münze sind weiter sehr beliebt: Jeder Vierte gab an, er zahle grundsätzlich lieber mit Bargeld.