Anleger bremsen Dax vor US-Zinsentscheid aus

Die Zurückhaltung der Anleger vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed hat den deutschen Aktienmarkt nach unten gezogen.

Anleger bremsen Dax vor US-Zinsentscheid aus
Fredrik Von Erichsen Anleger bremsen Dax vor US-Zinsentscheid aus

Nach der jüngsten Erholungsrally mit vier Gewinnwochen in Folge stand der Leitindex Dax zuletzt 0,72 Prozent tiefer bei 9918,33 Punkten. Durchwachsene US-Konjunkturdaten hatten keinen erkennbaren Einfluss auf die Kurse.

Der MDax der mittelgroßen Werte verlor zuletzt 0,83 Prozent auf 19 889,03 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,86 Prozent auf 1630,66 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 1,06 Prozent auf 3059,34 Punkte.

Am Montag hatte der Dax erstmals seit gut zwei Monaten zwischenzeitlich wieder die viel beachtete 10 000-Punkte-Marke überwunden. Hintergrund war die geldpolitische Lockerung der Europäischen Zentralbank.

«Der Fokus verlagert sich nun auf die heute beginnende Sitzung der US-Notenbank», schrieb Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Die meisten Experten rechnen allerdings nicht damit, dass die Währungshüter am Mittwoch die Zinsen weiter anheben.

Börsianer am Dienstag verwiesen auch auf den fallenden Ölpreis, der die Unsicherheit weiter verstärke. Außerdem würden die Investoren wegen des zuletzt rasanten Kursanstiegs an den Aktienmärkten jetzt vorsichtig, schrieb IG-Marktstratege Chris Weston.

Bankentitel gehörten wegen der Unsicherheit der Investoren am Dienstag europaweit zu den größeren Verlierern. Die Aktien der Deutschen Bank büßten knapp zweieinhalb Prozent ein und die Commerzbank-Papiere verbilligten sich um über anderthalb Prozent. Im MDax rutschten die Papiere des Immobilienfinanzierers Aareal um ebenfalls über anderthalb Prozent ab.

Die Papiere des Versorgers RWE gehörten mit einem Abschlag von fast 2 Prozent zu den größten Dax-Verlierern. Bei Konkurrent Eon standen ähnliche Verluste zu Buche. Aktuell verhandelt das Bundesverfassungsgericht über eine Verfassungsbeschwerde der beiden deutschen Energiekonzerne sowie des schwedischen Konkurrenten Vattenfall gegen die Rechtmäßigkeit des deutschen Atomausstiegs. Es geht um Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere bei 0,14 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,21 Prozent auf 141,40 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,11 Prozent auf 161,49 Punkte. Der Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1109 (Montag: 1,1119) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9002 (0,8994) Euro.