Anleger greifen vor Heiligabend kräftig zu

Am letzten Handelstag vor Heiligabend haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt noch einmal kräftig zugegriffen. Der Dax schloss mit einem Gewinn von 2,28 Prozent auf 10727,64 Punkte.

Damit beendete der deutsche Leitindex die verkürzte Handelswoche vor Weihnachten mit einem Plus von 1,1 Prozent. Börsianer halten es für möglich, dass der Dax an den verbleibenden drei Handelstagen bis zum Jahresende noch einmal die 11 000-Punkte-Marke in Angriff nehmen wird.

Der MDax ging am Mittwoch mit plus 1,50 Prozent auf 20 708,82 Punkten über die Ziellinie. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 1,39 Prozent auf 1814,35 Zähler.

Vor allem der wieder schwächere Euro, der am Nachmittag im Zuge guter US-Konjunkturdaten weiter absackte, ließ die Kauflaune steigen. Ein sinkender Euro hilft deutschen Firmen beim Export. Der Ölpreis-Anstieg habe dem Dax weitere Schützenhilfe geleistet, sagte Marktanalyst Andreas Paciorek von CMC Markets.