Anleger halten sich nach Franken-Turbulenzen zurück

Nach dem von Währungsturbulenzen ausgelösten Vormarsch am Donnerstag hat der Dax zum Wochenschluss den Rückzug angetreten.

Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen und nannten negative Vorgaben von den Übersee-Börsen als Belastungsfaktor.

In den ersten Handelsminuten am Freitag verlor der deutsche Leitindex 0,36 Prozent auf 9996,22 Punkte. Am Vortag war der Dax um 2,20 Prozent nach oben geschnellt. Im Verlauf hatte er jedoch um mehr als 400 Punkte geschwankt und teilweise knapp 2 Prozent verloren. Grund für die heftigen Kursausschläge war die Unsicherheit nach der überraschenden Freigabe des Franken-Wechselkurses zum Euro.

Der MDax sank am Freitag um 0,22 Prozent auf 17 530,71 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel zuletzt um 0,25 Prozent auf 1433,05 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone büßte 0,15 Prozent ein.