Anleger halten sich vor US-Zinsentscheid zurück

Der Dax hat sich richtungslos präsentiert. Einzelne Werte schlugen dabei kräftig aus, bewegt von Geschäftszahlen wie bei Volkswagen oder wie im Falle von HeidelbergCement von Übernahmeplänen.

Nach einer Berg- und Talfahrt stand der Leitindex am Nachmittag 0,06 Prozent tiefer bei 11 167,14 Punkten.

Das Börsenbarometer bleibe angeschlagen, schrieb Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Enttäuschenden Unternehmenszahlen standen dabei positive Signale von der freundlich erwarteten Wall Street und den deutlich erholten Börsen in China gegenüber. Insgesamt lähmte aber der mit Spannung erwartete abendliche Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed die Entschlussfreude der Anleger.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann zuletzt 0,18 Prozent auf 20 417,37 Punkte; der Technologiewerte-Index TecDax sank hingegen um 0,35 Prozent auf 1763,15 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,17 Prozent auf 3547,91 Punkte nach unten.