Anleger halten sich vor wichtiger EZB-Sitzung zurück

Am deutschen Aktienmarkt hat am Donnerstag vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Signalen der Europäische Zentralbank (EZB) die Vorsicht Oberhand behalten.

Der Leitindex Dax stieg bist zum Mittag um moderate 0,19 Prozent auf 10 257,61 Punkte. Damit hielt sich das Börsenbarometer allerdings über der Marke von 10 200 Punkten, die es zur Wochenmitte erstmals seit einem Monat auf Schlusskursbasis überwunden hatte.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax fiel am Donnerstag hingegen um 0,12 Prozent auf 19 964,72 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,34 Prozent auf 1765,67 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg moderat.

Beim Zinsentscheid der EZB um 13.45 Uhr wird nicht mit Veränderungen gerechnet. Spannend wird ab 14.30 Uhr indes die Pressekonferenz von Präsident Mario Draghi. Er dürfte deutlich machen, dass die EZB falls nötig handlungsbereit sei.