Anleger machen nach Dax-Jahreshoch erst einmal Kasse

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind nach dem jüngsten Rekordlauf vorsichtiger geworden. Der deutsche Leitindex schaffte zwar noch knapp den Sprung auf ein Jahreshoch bei 10 708 Punkten, fiel bis zum Mittag aber um 0,53 Prozent auf 10 636,55 Punkte zurück.

Anleger machen nach Dax-Jahreshoch erst einmal Kasse
Fredrik Von Erichsen Anleger machen nach Dax-Jahreshoch erst einmal Kasse

Der Dax sei nach seiner Rally heiß gelaufen und anfällig für einen Rückschlag, sagte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Der Grundlegende Trend habe sich aber verbessert. Alleine am Dienstag war der Dax um zweieinhalb Prozent gestiegen und hatte damit seine bisherigen Verluste im Jahr abgeschüttelt. Sorgen um die Weltwirtschaft und die Folgen der Brexit-Entscheidung der Briten scheinen wie weggeblasen.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax büßte zur Wochenmitte 0,20 Prozent auf 21 533,92 Zähler ein und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,29 Prozent auf 1724,48 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um fast ein halbes Prozent.