Anleger werden vor US-Arbeitsmarktbericht vorsichtig

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts in Deckung gegangen. Der Dax fiel nach seiner Erholung der beiden Vortage bis zum Mittag um 1,69 Prozent auf 10 143,15 Punkte.

Auf Wochensicht zeichnet sich ein Verlust von rund eineinhalb Prozent ab. Laut dem Chartexperten Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar wirken die Folgen des August-Crashs nach. Es brauche Zeit, bis sich die Nervosität legen werde, schrieb er in einem Marktkommentar.

Für den Index der mittelgroßen Werte MDax ging es zum Wochenschluss um 1,78 Prozent auf 19 427,91 Punkte nach unten und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 1,20 Prozent auf 1697,65 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um mehr als anderthalb Prozent nach.