Anleihen-Handel: Commerzbank verklagt vier Geldhäuser in den USA

Wegen Milliardenverlusten beim Geschäft mit Immobilienanleihen hat die Commerzbank in den USA vier Geldhäuser verklagt, darunter eine Tochter der Deutschen Bank. Die Banken hätten als Verwalter von Wertpapieren ihre Pflichten vernachlässigt und Verträge gebrochen. Das geht aus den Klageschriften hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorlagen. In den Boom-Jahren vor der Finanzkrise hatten Ratingagenturen Höchstnoten für die betroffenen Papiere verliehen. Als der Häusermarkt zusammenbrach, rutschten die Preise in den Keller - der Hauptauslöser der Finanzkrise.